Lage & Anreise

Lage & Anreise

Bad Bellingen liegt zwischen Freiburg im Breisgau und Basel, mitten im Markgräflerland. Der kleine, aber traditionsreiche Ort am Rhein ist idealer Ausgangspunkt für Ausflüge ins benachbarte Frankreich (3 km), in die Schweiz (30 km) und in den Hochschwarzwald (10 km).

Ihr Weg zu uns

Die MEDICLIN Seidel-Klinik erreichen Sie über alle Verkehrswege. Hier finden Sie die entsprechenden Anfahrtsbeschreibungen je Verkehrsmittel.

Mit Klick / Tap können Sie die interaktiven Kartenfunktionen nutzen. Dafür gelten die Datenschutzerklärungen von Google

So erreichen Sie uns +49 7635 300

Unsere Adresse:
Hebelweg 4
79415 Bad Bellingen

Ihr Kontakt zur Seidel Klinik

Sie können uns bei allgemeinen Fragen telefonisch oder über unser Kontaktformular erreichen. Wir setzen uns dann schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.

Zum Kontaktformular

Anreise

mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit dem Zug Richtung Basel oder Richtung Offenburg fahren Sie bis nach Bad Bellingen. Von dort aus haben Sie noch etwa 500 Meter zu Fuß, das entspricht circa 10 Gehminuten. Mit dem Bus erreichen Sie uns mit den Linien 15 Richtung Lörrach/Weil, 15 Richtung Schliengen und mit der Linie 4 Richtung Kandern und Linie 4 Richtung Thermalbad Bad Bellingen. Steigen Sie an der Haltestelle „Markushof“ aus. Sie befinden sich dann direkt vor unserem Hintereingang.

Wir holen Sie auch gerne vom Bahnhof Bad Bellingen ab.
Bitte setzen Sie sich dazu 24 Stunden vor Ihrer Anreise mit der Rezeption in Verbindung. Selbstverständlich bringen wir Sie bei Ihrer Abreise auch wieder zurück zum Bahnhof.

Fahrservice

Wir bieten Ihnen bei An- und Abreise einen kostenfreien Fahrdienst vom Bahnhof Bad Bellingen direkt zu uns in die Klinik und umgekehrt. Weitere Haltestellen werden nicht angefahren.

  • Anreise: Bitte setzen Sie sich 24 Stunden vor Ihrer Anreise mit der Rezeption in Verbindung.
  • Abreise: Sie können den Fahrservice an der Pforte bestellen.

mit dem Taxi

In unserer Region gibt es das Markgräflerland Taxi Müllheim, was Sie unter der Telefonnummer +49 7631 5588 erreichen können. Sie finden am Bad Bellinger Bahnhof keinen Taxistand, sondern werden es an der Aufschrift „Markgräflerland Taxi“ erkennen.

mit dem Auto

Wenn Sie mit dem Auto aus der Richtung Basel kommen, folgen Sie der A5 bis zur Ausfahrt 65-Müllheim/Neuenburg Richtung Müllheim/Neuenburg/Badenweiler/Bad Bellingen. An der nächsten Abzweigung biegen Sie links ab auf die B378 und folgen dieser 500 Meter bis zum Kronenrain, auf den Sie rechts abbiegen. Im Kreisverkehr nehmen Sie die erste Ausfahrt auf die Basler Str. und folgen dieser etwa zehn Kilometer. Nach zehn Kilometern fahren Sie bei der Ausfahrt Bad Bellingen Mitte / Thermalbad ab und biegen links auf die Badstraße ab. Bei der nächsten Möglichkeit wieder links abbiegen auf Im Mittelgrund, dann wieder rechts auf den Hebelweg abbiegen.

Wenn Sie mit dem Auto aus der Richtung Karlsruhe kommen, folgen Sie der A5 bis Ausfahrt 67- Efringen-Kirchen. Auf der A5 fahren Sie weitere 13 Kilometer bis zur Ausfahrt Bad Bellingen/Schliengen, dann links abbiegen auf die Badstraße. Bei der nächsten Möglichkeit wieder links abbiegen auf Im Mittelgrund, dann wieder rechts auf den Hebelweg abbiegen.

Parken

Unmittelbar vor der Klinik gibt es eine begrenzte Anzahl an Besucher- und Behindertenparkplätzen, maximale Parkdauer 1,5 Stunden. Falls alle Besucherparkplätze belegt sein sollten, können Sie in der Parallelstraße (Badstraße) mit Parkscheibe bis zu drei Stunden Parken.
Bei längeren Aufenthalten können Sie Ihr Fahrzeug auf dem Gemeindeparkplatz Bad Bellingen abstellen. Dieser befindet sich nur wenige Minuten von der Klinik entfernt.

Alle aufgeführten Parkmöglichkeiten sind kostenfrei.

mit dem Flugzeug

Die nächsten Flughäfen sind in Straßburg, Baden-Baden, Basel-Mulhouse oder Stuttgart.

Fahrtkostenerstattung

Reha-Patienten der DRV können sich bei Abreise an der Rezeption die Fahrtkosten auszahlen lassen. Sie bekommen für einen Fahrweg 0,40 Cent pro Kilometer ausbezahlt.

Akut-Patienten können sich eine Bescheinigung in der Klinik einholen, die sie bei der Krankenkasse einreichen können. Die Entscheidungsgewalt liegt hier jedoch bei der jeweiligen Krankenkasse.